Entlohnung der Arbeitskraft

Die Entlohnung abhängig Beschäftigter ist ein zentraler sozialer Nachhaltigkeitsindikator. Nur wenn angemessene Löhne und Gehälter gezahlt werden, kann davon ausgegangen werden, dass die Beschäftigten zufrieden ihre Arbeit erledigen. Er drückt die Wertschätzung des Unternehmers für seine Mitarbeiter aus und geht einher mit Zufriedenheit der Beschäftigten und letztendlich mit sozialem Frieden. Eine zu niedrige Entlohnung von abhängig Beschäftigten führt hingegen zu Unzufriedenheit und eventuell zu geringerer Leistungsbereitschaft. Eine solche Situation wird in starkem Maße als nicht nachhaltig angesehen. Die Bewertung eines angemessenen Einkommens ist indes abhängig von Rahmensetzungen. Ein wichtiger Rahmen wird in den Tarifverträgen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern ausgehandelt. Nicht alle Landwirte fühlen sich diesen Tarifverträgen verpflichtet, wenn sie zum Beispiel nicht in Arbeitgeberverbänden organisiert sind. Dennoch werden die tariflichen Vereinbarungen für die Abschätzung der sozialen Nachhaltigkeit als Schwellenwert angesetzt.

Ihre Ansprechpartnerin:

Meike Packeiser
M.Packeiser(at)DLG.org
Tel.: 069/24788-302